Aktuelles Programm
Zentrum Neckarstr.
Buddhist Studies
Herzensrat
Lehrer
Adzom Rinpoche
Ato Rinpoche
Chagdud Khadro
Chamtrul Rinpoche
Changling Rinpoche
Do Tulku Rinpoche
Dolpo Tulku
D.Shabdrung Rinpoche
Drubgyud T. Rinpoche
Dzongsar K. Rinpoche
Khandro Rinpoche
Khenchen Könchog G.R
Pema Sherab Rinpoche
Phakchok Rinpoche
Ratna Vajra Rinpoche
Samdhong Rinpoche
Sangngag T. Rinpoche
Sakya Trizin
Traleg Khandro
Recordings
Gruppen
Buchverlag
84000
Kontakt/Impressum

Der 5. Samdhong Rinpoche, Prof. Lobsang Tenzin

Es ist uns eine große Ehre, den Besuch von Prof. Samdhong Rinpoche anzukündigen. Rinpoche ist seit über 50 Jahren ein naher Vertrauter und persönlicher Berater von S.H. dem 14. Dalai Lama. Wir sind sehr froh, dass Rinpoche uns auf Einladung des Tarab Instituts Deutschland für ein Wochenenende in Berlin besuchen wird, um Dharma-Belehrungen zu geben.

Thema und Daten:
8. November, 2013 19h, Öffentlicher Vortrag "Die Dynamik (Tendrel) zwischen Bewusstsein und Realität -  Kann das Buddhistische Wissen helfen, den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen?"
9. November, 2013 10h & 14h, sowie 10. November 10h, Wochenendseminar: "Die Dynamik (Tendrel) zwischen Bewusstsein und Realität - Wichtige Einsichten den Alltag zur spirituellen Entwicklung zu nutzen"

Veranstaltungsort: Gotischer Saal, Schmiedehof 17 (im Viktoria Quartier, Zugang über die Methfesselstr. 24-40), 10965 Berlin

Sprache: Rinpoche lehrt in Englisch und wird ins Deutsche übersetzt.

Rückfragen: bitte nur über die Veranstalter:  Tarab Institut Deutschland (info[at]tarab-institut.de) und Arne Schelling (arne.schelling[at]gmx.de).

Tickets: http://de.amiando.com/ESVDUAX.html;  Aktionscode (20% Ermäßigung): BuddhismusBerlin2013

Biographie: Rinpoche wurde 1939 in Tibet geboren. Mit fünf Jahren wurde Lobsang Tenzin als Reinkarnation des 4. Samdong Rinpoche erkannt. Nach seiner Ausbildung in Lhasa floh er 1959 nach der chinesischen Belagerung Tibets ins Exil. Ab 1961 war er religiöser Lehrer in der tibetischen Schule in Shimla, ab 1963 leitete er die Schule. 1964 arbeitete er als religiöser Lehrer der tibetischen Schule Darjeeling und leitete zwischen 1965 und 1970 eine tibetische Schule in Dalhousie. Des Weiteren war Samdhong Rinpoche Direktor des 1967 gegründeten und 1988 als Universität anerkannten Zentralen Instituts für Höhere Tibetische Studien in Varanasi bis zum Jahr 2000. 1990 war er Mitglied des Entwurfkommitees der Verfassung der künftigen tibetischen Staatsorganisation und des Rechts für Exiltibeter. 1991 wurde er durch den 14. Dalai Lama, Tenzin Gyatsho, zum Mitglied des tibetischen Exilparlaments ernannt und später einstimmig zu dessen Vorsitzenden gewählt. Er blieb bis 1995 Mitglied des Parlaments. Zwischen 1996 und 2001 war Lobsang Tenzin zudem gewähltes Mitglied und Vorsitzender des Parlaments, das die Provinz Kham repräsentierte. Rinpoche wurde am 5. September 2001 in einer weltweiten Wahl von den stimmberechtigten tibetischen Wählern zum Premierminister der seit 1960 bestehenden Exilregierung gewählt. Er plädiert im Konflikt mit China für Gewaltfreiheit. Auch wenn Rinpoche 2011 sein Amt als Premierminister niederlegte, ist er weiterhin ein enger Vetrauter und persönlicher Berater Seiner Heiligkeit des 14. Dalai Lama.

(Kurz nach der Flucht aus Tibet,1960 in Delhi: S.H. der 14. Dalai Lama und der 5. Samdhong Rinpoche)

Buddhismus in Berlin Neckarstrassenzentrum (Gyuma Yungkar Chang Yerme), Neckarstrasse 12, 12053 Berlin-Neukölln | Kontakt: Buddhismus[at]Berlin.De