Aktuelles Programm
Zentrum Neckarstr.
Buddhist Studies
Herzensrat
Lehrer
Adzom Rinpoche
Ato Rinpoche
Chagdud Khadro
Chamtrul Rinpoche
Changling Rinpoche
Do Tulku Rinpoche
Dolpo Tulku
D.Shabdrung Rinpoche
Drubgyud T. Rinpoche
Dzongsar K. Rinpoche
Khandro Rinpoche
Khenchen Könchog G.R
Pema Sherab Rinpoche
Phakchok Rinpoche
Ratna Vajra Rinpoche
Samdhong Rinpoche
Sangngag T. Rinpoche
Sakya Trizin
Traleg Khandro
Recordings
Gruppen
Buchverlag
84000
Kontakt/Impressum

 

Do Tulku Rinpoche in Berlin: Oktober 2017 & Dezember 2017

Do Tulku Rinpoche wurde 1985 in Südindien geboren. Im Alter von 17 Jahren wurde er von S.H. Sakya Trizin als 6. Raktrul Rinpoche erkannt. Sein elfjähriges Training in buddhistischer Philosophie, Praxis und Debatte absolvierte er mit dem Titel eines Acharya im Dzongsar Khyentse Chokyi Lodro Institut. Dort und auch in Schulen, lehrte er anschließend für ein Jahr und leitete Retreats für Mönche. Er erhielt Belehrungen, Übertragungen und Einweihungen von einigen der größten Meistern unserer Zeit, wie z.B. von S.H. Dalai Lama, S.H. Sakya Trizin,  Khenchen Kunga Wangchuk, Dzongsar Jamyang Khyentse Rinpoche, Jigdral Dagchen Rinpoche, Luding Khenchen Rinpoche und vielen anderen. Rinpoche ist ein Übersetzer im 84000 Projekt. Er ist Laienpraktizierender und wohnt im Rheinland mit seiner Familie.
Do Tulku Rinpoche wird geschätzt für seine gelehrte, interaktive und oft unkonventionelle und humorvolle Art, mit der er die buddhistischen Lehren vermittelt.

14. Oktober, 17h-18h30 - Selbstschutz, Potsdam, Many people in Germany and worldwide tend to see strangers in general, refugees, immigrants of different cultural background as a potential threat. The sale of weapons like knifes and gas pistols have dramatically increased. Bizarre enough the fear is worst at areas where there are far fewer foreigners than elsewhere. Rightwing parties use and exploit the unreasonable fears of people. In how far do we have the right to protect ourselves? How can we get rid of unnecessary fears, general mistrust and prejudice? How to explain the stigma of  distinction, racism and irrational aversion? How can we balance  that? What does Buddhism recommend how to regard others and reality? (Englisch mit deutscher Übersetzung)

14. Oktober, 19h00-20h30 - Wirklichkeit, Potsdam, 
What is the actual reality of our life as human being? What does our situation really consist of? How much freedom do we really have? Explanations concerning our mental situation, Karma, cause and effect and the actual reality of dependent arising and emptiness would be fine. (Englisch mit deutscher Übersetzung)

15. Oktober, 11h00-13h00 und 15h00-17h00 - Sanfte Brücken, Bodhicharya Zentrum, 
Die Übertragung der Lehren des Vajrayana auf dem europäischen Kontinent mit seiner ethnischen, kulturellen und religiösen Vielfalt ist zum transkulturellen Experiment im 21. Jahrhundert geworden. Diese spezielle Form des Mahayana Buddhismus, der auch als „Pfad der Methodik“ oder „Pfad der Transformation“ bezeichnet wird, bietet eine Fülle psychologischer Methoden zur Befreiung des eigenen Geistes. Seit der Einführung des tantrischen Buddhismus im Westen in den siebziger Jahren durch einige der größten Meister Tibets sind viele Fragen aufgetaucht: Welche Funktion haben die Abbildungen von Gottheiten? Welchen Zweck erfüllen die Rituale und die liturgischen Texte, können sie in der eigenen Sprache rezitiert werden. Wozu die millionenfache Wiederholung von Mantras? Hat die zentrale Beziehung zwischen dem Vajra-Meister und den Schülern langfristigen Bestand in einer säkularisierten Welt? Was vom kulturellen Erbe Indiens und Tibets sollen wir akzeptieren? Dürfen wir eigene Ausdrucksformen entwickeln? Welche inneren Voraussetzungen müssen wir haben, um diese Praktiken auszuüben? Wir haben die seltene Gelegenheit für Fragen & Antwort zur praktischen Anwendung des tantrischen Buddhismus. Anhand von Übungen lernen wir die grundlegenden Schritte kennen. (Englisch mit deutscher Übersetzung.)

8. Dezember, 19h30 - Öffentlicher Vortrag, Neckarstrassenzentrum: (Eintritt: 10-15 Euro (je nach Möglichkeit)) Abendvortrag "nur" in englisch, ohne deutsche Übersetzung. Details folgen.

9.+10. Dezember, jeweils 11-17h30 - Wochenendseminar Bodhicharyavatara (3. Kapitel - Bodhicitta annehmen), Bodhicharya Zentrum: (Eintritt auf Spendenbasis) Rinpoche wird an insgesamt zehn Wochenenden diesen gesamten kostbaren Klassiker über das Training der Bodhisattvas erklären. Die Video/Audio-Aufnahmen des vorherigen Wochenenden können bei uns bestellt werden. Am Ende eines jeden Tages wird Arne Schelling kurz die wichtigsten Punkte der Belehrungen zusammenfassen, mit Kommentaren anderer Meister versehen und in Bezug zu der Gesamtstruktur des jeweiligen Kapitels bringen

15. Dezember, 19h30 - Öffentlicher Vortrag, Neckarstrassenzentrum: (Eintritt: 10-15 Euro (je nach Möglichkeit)) Abendvortrag "nur" in englisch, ohne deutsche Übersetzung. Details folgen.

16.-17. Dezember, 11-17h - Wochenendseminar: Die 400 Verse von Aryadeva (Teil 3), Neckarstrassenzentrum
(Eintritt auf 10-15 Euro pro Sitzung (je nach Möglichkeit)) Dieser Kurs ist "nur" in englisch, ohne deutsche Übersetzung. Rinpoche wird an vier Wochenenden diesen gesamten kostbaren Text über das Training in den zwei Ebenen der Wahrheit erklären. Um an jedem Wochenende ausgeglichen über die relative und absolute Wahrheit zu lehren, ist die Kursaufteilung wie folgt:
16. Dez., 11-13h = Kapitel 4:
Selbstlosigkeit aller Phänomene

16. Dez., 15-17h = Kapitel 5: Die vollendeten Methoden der Yogis

17. Dez., 11-13h = Kapitel 12: Das tiefgründige Yoga der Sichtweise

17. Dez., 15-17h = Kapitel 12: Das tiefgründige Yoga der Sichtweise

Die Sitzungen können auch einzeln besucht werden. Die Video/Audio-Aufnahmen der vorherigen Wochenenden können bei uns bestellt werden. 

++++ BESONDERE VERANSTALTUNG IM AUGUST IN HALSCHEID ++++
Mehrjähriges Porgramm zum Studium des gesamten buddhistischen Pfades in der Sakya-Tradition mit Do Tulku Rinpoche:
The Complete Path (Flyer)


 

 

 

 

 

 

Buddhismus in Berlin Neckarstrassenzentrum (Gyuma Yungkar Chang Yerme), Neckarstrasse 12, 12053 Berlin-Neukölln | Kontakt: Buddhismus[at]Berlin.De