Aktuelles Programm
Zentrum Neckarstr.
Buddhist Studies
Herzensrat
Lehrer
Adzom Rinpoche
Ato Rinpoche
Chagdud Khadro
Chamtrul Rinpoche
Changling Rinpoche
Do Tulku Rinpoche
Dolpo Tulku
D.Shabdrung Rinpoche
Drubgyud T. Rinpoche
Dzongsar K. Rinpoche
Khandro Rinpoche
Khenchen Könchog G.R
Pema Sherab Rinpoche
Phakchok Rinpoche
Ratna Vajra Rinpoche
Samdhong Rinpoche
Sangngag T. Rinpoche
Sakya Trizin
Traleg Khandro
Recordings
Gruppen
Buchverlag
84000
Kontakt/Impressum

 Venerable Ato Rinpoche

Ato Rinpoche, Tendzin Tulku, geb. 1933, ist die 7. Inkarnation des Tendzin Tulku vom Nezhang Kloster in Kham, Osttibet. Seine beiden Wurzel-Lehrer sind S.H. der Karmapa und S. H. Dilgo Khyentse Rinpoche, sein Onkel. 1957 diente er im Kloster Tsurphu ein Jahr lang dem Karmapa, bei dem er die Novizengelübde ablegte. 1958 verbrachte Rinpoche im Sera-Kloster. 1959 floh er nach Indien. 1960 - 63 war er Kagyüpa-Repräsentant und Abgesandter des Karmapa in Dharamsala beim "Rat für Religiöse Fragen" des Dalai Lama. 1963 - 66 wirkte er an der Young Lamas School in Dalhousie (geleitet von Schwester Palmo/Freda Bedi), in welcher die jungen Rinpoches im frühen Exil unterrichtet wurden. 1966 vom Dalai Lama in ein Amt des neuen Klosters eingesetzt, das aus der Young Lama`s School hervorging. 1967 heiratet er Alethea Martineau und lässt sich in Cambridge nieder. Rinpoche hat aus dieser Ehe eine Tochter.  Von 1970 an arbeitete er 12 Jahre lang in einer Psychiatrischen Klinik (Fulbourne Mewntal Hospital, Cambridge). All die Jahre lehrte er als Gastlehrer in verschiedenen europäischen Zentren. Rinpoche ist auch wiederholt nach Tibet gereist, um sich um den Wiederaufbau seines Klosters zu kümmern.
Ato Rinpoche ist mit unserem Lebensstil bestens vertraut; dies macht seine Belehrungen für uns besonders wertvoll. Er legt immer großen Wert auf die Integration der Lehren in unseren Alltag und ist ein großer Verfechter einer Rime-Ausrichtung und ist selbst ein bestes Beispiel dafür.

Datum: geplant für 2017

Thema:  Vajra-Gesänger von Milarepa und Shabkar

Veranstaltungsort: Neckarstrassenzentrum, Neckarstrasse 12, 12053 Berlin

Eintrittspreis: 50 Euro (Der Preis ist leider relativ hoch um die hohen Reisekosten zu decken. Ermäßigung nur nach vorheriger Absprache mit Buddhismus[at]Berlin.de. Spenden sind natürlich sehr willkommen.)

Rückfragen: bitte ausschliesslich an Buddhismus[at]Berlin.de

Buddhismus in Berlin Neckarstrassenzentrum (Gyuma Yungkar Chang Yerme), Neckarstrasse 12, 12053 Berlin-Neukölln | Kontakt: Buddhismus[at]Berlin.De